Reisefinder
Schnellanfrage


Ihre Kontaktdaten

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Schnellanfrage

Bitte beschreiben Sie Ihre Anfrage näher

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Klassenfahrt Aachen

Aachen - der Geheimtipp für Klassenfahrten! Ein Muss ist das Weltkulturerbe Aachener Dom. Aus dem "Dreiländer Eck" können Belgien und die Niederlande erkundet werden.
Sparen Sie Zeit!
Gleich Angebot anfordern
Ihr Reiseexperte für: Aachen
Foto von Andy Priepke

Reisefinder
Reisefinder
Liste Galerie
Land

Region
Anreise
Abreise
Kartenausschnitt Aachen
Karte anzeigen
Suche verfeinern
Anreisearten
Unterkünfte
Bildungsthemen
Logo - Schlau mal weg
Unser Qualitätssiegel für bildungsorientierte Klassenfahrten
Auswahl aufheben
Karte schließen
<<
1
2
>>

Programmvorschlag für Ihre Klassenfahrt nach Aachen

1. Tag: AnreiseKugelschreiber
Je nach gewählter Anreiseart erreichen Sie Aachen mit dem Bus oder der Bahn. Nach dem Check-in in der Unterkunft haben Sie Zeit für einen kleinen Stadtbummel, um sich einen ersten Überblick über die Stadt zu verschaffen.
Abends können Sie entweder in der Unterkunft oder in einem Restaurant in der Umgebung ein gemeinsames Essen einnehmen.

2. Tag: geführter Stadtrundgang und Dombesichtigung
Beginnen Sie den Tag mit einer Stadtführung vorbei am berühmten Dom, dem mittelalterlichen Rathaus und dem Elisenbrunnen.  Alternativ können Sie sich die Stadt bei einer spannenden Rallye spielerisch „erarbeiten“.
Nicht entgehen lassen sollten Sie sich einen anschließenden Rundgang durch das Innere des Aachener Doms und durch die reich bestückte "Schatzkammer". Am Nachmittag bietet sich ein Besuch im Internationalen Zeitungsmuseum an. Hier dreht sich alles um die Geschichte und Entwicklung der Kommunikation durch Schrift und Bild.

3. Tag: Tagesausflug nach Lüttich oder Maastricht
Aachen liegt direkt im Dreiländereck Deutschland-Niederlande-Belgien. Darum empfehlen wir Ihnen einen Ausflug über die Grenze. Sehenswert ist zum Beispiel die kleine Stadt Lüttich in Belgien. Hier können Sie eine „Mini-Kreuzfahrt“ auf der Maas machen und die Stadtkulisse mit ihren prächtigen Häusern an sich vorbeiziehen lassen.  Im Aquarium tauchen Sie ein, in die Unterwasserwelt der Ozeane und im Verkehrsmuseum gibt es Oldtimer sowie Pferdekutschen zu bestaunen.
Etwas weiter flussabwärts liegt die Stadt Maastricht in den Niederlanden. Bei einem Spaziergang entlang der Radiergummischönen Uferpromenade können Sie ein wenig ausspannen. Besichtigen Sie die alte Stadtmauer  und die Grotten des Sint Pieter, ein Labyrinth aus mehr als 20.000 Gängen, die auch als Bunkeranlage im Krieg dienten.

4. Tag: Vesuch im Aachener Kletterpark
Heute finden Sie sportliche Abwechslung im Aachener Kletterpark. Beweisen Sie Mut, Ausdauer und Teamgeist bei der Überwindung des Parcours. Spaß bringt auch ein Aufenthalt im Dreiländereck-Labyrinth in Vaals. Finden Sie den Weg aus den von Hecken begrenzten Gängen? Als runden Abschluss der Klassenfahrt ist der gemeinsame Besuch einer Theatervorstellung gut geeignet.

5. Tag: Rückreise
Wie im Nu sind die Tage im Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande vorbei. Nach dem Frühstück müssen Sie die Heimreise antreten.

Klassenfahrt Aachen 2017/2018

Aachen – die Stadt der Lebkuchen und des berühmten Doms liegt im Dreiländereck Deutschland, Belgien und Niederlande. Eine abwechslungsreiche Klassenfahrt ist hier garantiert.

Aachener DomKein Besucher kommt in Aachen um eine Besichtigung des Doms herum. Das imposante Gotteshaus war Krönungskirche der deutschen Könige und ist heute UNSECO Weltkulturerbe. Bei einer Führung erfahren Sie viel wissens- und staunenswertes und können auch die Domschatzkammer begehen. Dass die Stadt auch noch andere interessante Gebäude und Plätze wie z.B. das alte Rathaus oder den Elisenbrunnen hat, können die Schüler bei einer spannenden Stadtrallye herausfinden.

Ein Museum der besonderen Art ist das Zeitungsmuseum. Hier wird die Geschichte des Lesens und Schreibens erklärt, die Entwicklung der Medien dargestellt und ein Einblick in die Arbeit von Nachrichtenagenturen und Journalisten gegeben. Für Schulklassen besonders empfehlenswert.  Kunstinteressierte sollten sich die Skulpturen- und Glasmalereisammlung im Suermondt-Ludwig Museum anschauen. Die Ausstellungsstücke stammen teilweise noch aus dem 12. Jahrhundert. Und noch ein weiteres Museum stellt einen lohnenswerten Besuch dar – das Coven Museum. In einer einzigartigen Möbelsammlung ist die Geschichte der Wohnkultur dokumentiert.

Nach all den kulturellen Highlights soll auch sportlicher Ausgleich auf Ihrer Klassenfahrt nicht zu kurz kommen. Im Kletterwald kann jeder seine Grenzen testen. Spezielle Workshops sind auf die Stärkung der Klassengemeinschaft und des Selbstvertrauens ausgerichtet. Entspannung gibt es in der Carolus Therme. Wassergrotten, Dampfbäder und Sprudelbecken bieten die Möglichkeit für einen „relaxten“ Klassenfahrtsabschluss.